Die «KMU-Mappe Thurgau» - Wir sind für Sie da!

Kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) - ganz gleich welcher Branche – sehen sich einer Vielzahl von Serviceanbietern aus unterschiedlichen Bereichen mit interessanten Angeboten gegenüber. Die Serviceanbietenden ihrerseits haben (zu) wenig Kapazität, neue Kundenpotentiale zu identifizieren und ihre Dienstleistungen kund zu tun.


KMU-Mappe TGHier setzt die «KMU-Mappe Thurgau» an: In komprimierter Form enthält sie wichtige Informationen zu relevanten Serviceanbietern auf verschiedensten Gebieten – von der Vernetzung mit potentiellen Business- oder Wissenschaftspartnern, der Nutzung von Wachstumschancen in Asien, der Rekrutierung von Mitarbeitenden, dem Wissens- und Technologietransfer, der Teilnahme an nationalen und europäischen Innovationsprojekten bis zur Entwicklung neuer Materialien oder Produkte / Prozesse. Die KMU erhalten so einen guten Überblick potentieller Ansprechpartner aus ihrer Region. Sie werden weniger oft von ihrer eigentlichen Tätigkeit abgehalten und entlastet. So können sie sich besser auf ihr Geschäft und die für sie interessanten Angebote konzentrieren.


Aktuell finden Sie in der «KMU-Mappe Thurgau» zu diesen Fragen Antworten: 

Möchten Sie als Unternehmen

  • sich mit potentiellen Business- und Wissenschaftspartnern vernetzen?
    Kompetenznetzwerk Ernährungswirtschaft (KNW-E)
    Frank Burose
  • Ihre Wachstumschancen in Asien erfolgreich nutzen?
    ASIA CONNECT Center-HSG der Universität St.Gallen
    Roger Moser
  • Mitarbeitende rekrutieren oder weiterbilden?
    Career Services Center der Universität St.Gallen (CSC-HSG)
    Patrick O. Brauchbar
    Career Center der FHS St.Gallen, Hochschule für Angewandte Wissenschaften
    Claudia Moser-Klaus
  • Wissens- & Technologietransfer mit Forschungsinstituten?
    HSR Rapperswil, Alex Simeon
    KTI Innovationsmentor, Hanspeter Bär
    NTB Buchs, Andreas Ettemeyer
    Rhysearch, Bärbel Selm
  • an Europäischen Innovationsprojekten teilnehmen?
    Euresearch St.Gallen
    Christine Poupa
  • weltweit innovative Technologien finden oder vermarkten?
    Enterprise Europe Network EEN in Switzerland
    Ernst-Jan van Hattum
  • mit der Empa neue Materialien entwickeln oder analysieren?
    Startfeld
    Peter Frischknecht
  • innovative, hochwertige Produkte und Prozesse entwickeln?
    CSEM Landquart
    Daniel Caminada
[zurück]