23. Mai 2017: 3. Internationale Strohballenarena: «So eine Sauerei! - Verbraucherwohl und Tierwohl – wie passt das zusammen?»


Das BBZ Arenenberg, der Verein ILE-Bodensee (Integrierte Ländliche Entwicklung Bodensee) und das Kompetenznetzwerk Ernährungswirtschaft laden Sie sehr herzlich zur zur 3. Internationalen Strohballenarena, 23. Mai 2017, zum Schlachtbetrieb Überlingen (D), der Fairfleisch GmbH sowie auf einen Strohschweinebetrieb nach Wald-Kappel (D) ein.

Die Land- und Ernährungswirtschaft ist für die Ostschweiz wie auch die gesamte Bodenseeregion von besonderer Bedeutung. Die Landwirtschaft prägt sowohl die Wirtschaft wie auch die Landschaft. Neben grossen Verarbeitungsbetrieben schaffen viele kleine Unternehmen wie Käsereien, Metzgereien oder Weinbaubetriebe Arbeitsplätze und mit ihren Produkten einen besonderen Wert für die Region.

3. Inter. Stroh. 

 

 

 

 

 

Die Internationale Strohballenarena (www.strohballenarena.info) greift aktuelle Themen der Land- und Ernährungswirtschaft auf und macht diese der Bevölkerung «leicht verdaulich» zugänglich. 
 

Die 3. Internationale Strohballenarena: «So eine Sauerei! - Verbraucherwohl und Tierwohl – wie passt das zusammen?» findet beim Schlachtbetrieb Überlingen (D) sowie auf einem Strohschweinebetrieb in Wald-Kappel (D) statt und analysiert mit Experten, wie es um das Tierwohl bei der Fleischproduktion rund um den Bodensee bestellt ist. Dabei stellt sich die Frage, wie die Anforderungen der Tiere und jene der Verbraucherinnen und Verbraucher zusammenpassen. Diskutieren Sie in der Strohballenarena mit unseren Referierenden.  


Datum: Dienstag, 23. Mai 2017
Ort: Schlachtbetrieb Überlingen (D) + Fairfleisch GmbH, Strohschweinebetrieb in Wald-Kappel (D) 
Uhrzeit: 17.00 - 21.30 Uhr

 

Programm
17.00 Uhr    Geführter Rundgang Schlachtbetrieb Überlingen und Fairfleisch GmbH
18.00 Uhr    Selbständiges Verschieben nach Wald-Kappel 
18.30 Uhr    Betriebsrundgang Strohschweinebetrieb 
19.00 Uhr    Strohballenarena und Apéro
21.30 Uhr    Ende der Veranstaltung 


Vorträge
Mit Experten gehen wir der Frage nach, wie es um das Tierwohl bei der Fleischproduktion rund um den Bodensee bestellt ist:

... Kurt Baur, Schweinebetrieb mit Strohaufstallung, Wald-Kappel
... Matthias Minister, Fairfleisch GmbH
... Guido Leutenegger, Natur Konkret
... Tanja Kutzer, KAGfreiland 


Diskussion
Im Anschluss an die Kurzvorträge ist die Diskussion in der Strohballenarena mit den Experten offen. Kritische Fragen sind willkommen.


Anmeldung
Da die Platzzahl beschränkt ist, bitten wir um verbindliche Anmeldung zum Rundgang Schlachtbetrieb + Strohballenarena Strohschweinebetrieb: E-Mail oder Tel. +41 (0) 71 626 05 15.
Die Teilnahme ist kostenlos. Gerne unterstützen wir Sie bei der Bildung von Fahrgemeinschaften.

Mediepartner
Der Südkurier und die Thurgauer Zeitung sind Medienpartner der Internationalen Strohballenarena.

Südkurier  TG-Ztg
 


 

HERZLICHEN DANK
...allen Mitwirkenden der 3. Internationalen Strohballenarea. Wir haben einige Impressionen des Anlasses für Sie zusammengestellt. 



Organisation / Kontakt 
Bernhard Müller
BBZ Arenenberg, Tel. +41 (0)71 663 33 62
E-Mail: bernhard.mueller@tg.ch

Michael Baldenhofer
Verein ILE-Bodensee, Tel. +49 (0)7531 800 29 57
E-Mail: Michael.Baldenhofer@ILE-Bodensee.de

Frank Burose
Kompetenznetzwerk Ernährungswirtschaft, Tel. +41 (0)71 626 05 15
E-Mail: burose@ernaehrungswirtschaft.ch 



Die «Internationale Strohballenarena» wird gefördert durch den IBK-Kleinprojektefonds:

Logos Stroh inter.

www.interreg.org 



 

[zurück]