Lebensmittelsicherheit und Hygiene im Lebensmittelbetrieb


Lebensmittelsicherheit und Lebensmittelhygiene ist seit je her ein vielbeachtetes Thema und geht uns alle an. Schliesslich soll von der Rohstoffproduktion bis zum Inverkehrbringen eines Lebensmittels auf jeder Stufe der Wertschöpfungskette sichergestellt sein, dass die eingesetzten bzw. produzierten Produkte für die Konsumentinnen und Konsumenten unbedenklich zum Verzehr geeignet sind und von ihnen keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen oder Schädigungen ausgehen können.

Dieses Fachseminar widmet sich den Grundlagen und Charakteristika von Lebensmittelsicherheits- und Verderbs-relevanten Mikroorganismen wie auch der Beurteilung von Lebensmitteln anhand der gesetzlichen Anforderungen gemäss der schweizerischen Hygieneverordnung (HyV). Lebensmittelsicherheit wird vor dem Hintergrund einer zunehmenden Globalisierung und dem damit einhergehenden veränderten Konsumverhalten betrachtet. Entstehen hier neue Risiken? Und, wie verändern sich die Anforderungen durch neue Entwicklungen? Was ist puncto Lebensmittelsicherheit bei neuartigen Lebensmittel und Technologien zu beachten?

Am Ende des Fachseminars gewährt uns die UFAG Laboratorien AG, in deren Räumlichkeiten das Seminar stattfindet, auf einem Rundgang Einblick in ihren Betrieb.

Dieses Seminar eignet sich für alle, die sich aktuell oder in Zukunft mit den Themen «Lebensmittelsicherheit» bzw. «Hygiene» beschäftigen, u.a. für Praktiker und Spezialisten aus den Bereichen Produktion, Qualitätsmanagement, Qualitätssicherung, Hygiene und F&E, Herstellung und Handel, Mitarbeitende aus der Überwachung, die sich mit Fragen zur Lebensmittelhygiene und Lebensmittelsicherheit befassen.


Programm
(Änderungen vorbehalten)

Datum

Dienstag, 22. November 2022

Ort



UFAG LABORATORIEN AG, Kornfeldstrasse 4, 6210 Sursee, www.ufag-laboratorien.ch


HERZLICHEN DANK
an die UFAG Laboratorien AG für das Gastrecht und die Unterstützung des Anlasses!

Sprache

Deutsch

Kostenbeitrag je Teilnehmendem








«Early bird» bis und mit 29. Oktober 2022:
CHF 290.- exkl. MwSt.
CHF 200.- exkl. MwSt. (reduziert *)


«Late Bird» ab 30. Oktober 2022:
CHF 390.- exkl. MwSt. (regulär)
CHF 300.- exkl. MwSt. (reduziert *)


* Supporter und Partner des Kompetenznetzwerks Ernährungswirtschaft (KNW-E) profitieren von einer Reduktion


Inkl. Mittagessen, Zwischenverpflegung, Apéro

Anmeldung




Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

Anmeldeformular
Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung an, wenn Sie NICHT an der Betriebsführung (14.45 - 16.15 Uhr) teilnehmen möchten.

Bitte melden Sie sich sich bis zum 07. November 2022 an - herzlichen Dank.

09.00 Uhr

Eintreffen, Begrüssungskaffee

09.20 Uhr

Begrüssung

09.30 Uhr


Pausen - in Absprache mit den Teilnehmenden











Lebensmittelsicherheit geht uns alle an

  • Grundlagen und Charakteristika von Lebensmittelsicherheits- und Verderbs-relevanten Mikroorganismen
  • Beurteilung von Lebensmitteln anhand der gesetzlichen Anforderungen gemäss der schweizerischen Hygieneverordnung (HyV)

Lebensmittelsicherheit – eine zunehmende Herausforderung mit zunehmender Globalisierung?

  • Neue Risiken mit zunehmender Globalisierung?
  • Neue Risiken mit verändertem Konsumverhalten?

Lebensmittelsicherheit – gesteigerte Anforderungen durch neue Entwicklungen?

  • Neue Risiken durch neuartige Lebensmittel?
  • Neue Risiken durch neuartige Technologien?

12.30 Uhr

Mittagspause

13.30 Uhr



Lebensmittelsicherheit: Risiken durch Fremdstoffe – Herkunft, Nachweis, gesetzliche Regelungen

14.45 - 17.00 Uhr

Betriebsbesichtigung & Apéro

Referierende

Prof. Dr. Corinne Gantenbein ist Lebensmittelmikrobiologin am Institut für Lebensmittel- und Getränkeinnovation an der ZHAW in Wädenswil. Nach dem Studium der Lebensmittelwissenschaften an der ETH Zürich mit Promotion in der Lebensmittelmikrobiologie war Corinne Gantenbein über viele Jahre im Institut für Lebensmittel- und Getränkeinnovation der ZHAW tätig. Neben ihrem Engagement in der Ausbildung von Bachelor- und Masterstudierenden wie auch in der Weiterbildung fokussierte sie als Stellvertretende Institutsleiterin stark auf den Aufbau von Forschungsaktivitäten im Bereich der Lebensmittelsicherheit.

Dr. Sascha Theobald ist bei der UFAG Laboratorien AG in Sursee als Ressortleiter des Auftragsmanagements für Lebensmittel- und Futtermittelanalytik sowie als Koordinator für Innovation & Entwicklung beschäftigt. Sascha Theobald studierte Lebensmittelchemie an der Universität Kaiserlautern und promovierte an der Universität Mainz. Er ist bereits seit 2007 als Prüfleiter und Fachspezialist mit dem Schwerpunkt Milchprodukte / Babyfood sowie Nahrungsergänzungsmittel im Auftragsmanagement bei den UFAG Laboratorien tätig und hat 2022 die Ressortleitung übernommen.

Übersicht