Newsletter Kompetenznetzwerk Ernährungswirtschaft (XII)

Sehr geehrte Damen und Herren

Herzlich willkommen zum XII. Newsletter des Kompetenznetzwerks Ernährungswirtschaft!




Erfolgreiche Differenzierung mit Rohmilchkäse

Mit über 40 Teilnehmenden war der 4. Business Event "Rohmilchkäse - eine Chance für das Berggebiet" vom 24. Januar 2013 bei der natürli zürioberland ag ein toller Erfolg. Vielen herzlichen Dank allen Beteiligten! Ein grosser Dank gebührt den Referierenden sowie dem Pro Zürcher Berggebiet für ihre finanzielle Unterstützung zur Durchführung dieses Anlasses.

Die Beiträge in diversen Presseorganen und  Bilder zu diesem Anlass haben wir für Sie auf unserer Homepage zusammengestellt: ansehen




Auf der Zielgeraden

Am 07. März 2013 findet im Weinfelder Ratssaal das 1. Ostschweizer Food Forum statt. Namhafte Referenten und hochkarätige Podiumsteilnehmende debattieren zur Zukunft der Schweizer Ernährungswirtschaft und diskutieren die Swissness-Vorlage. Seien auch Sie an diesem Anlass dabei und melden Sie sich direkt via E-Mail an. Alle Infos finden Sie auf www.foodforum.ch.




Gönner und Supporter des KNW-E

  • Weingut Lenz
    Neu ist das Weingut Lenz vom Iselisberg (www.weingut-lenz.ch) Supporter des KNW-E.
    Das Weingut Roland und Karin Lenz, das auch als das „Weingut mit dem Ozean dazwischen“ bekannt ist, bewirtschaftet seine Weinberge am Iselisberg (14 ha) und in Chile (20 ha) nach den Richtlinien von BIOSUISSE. Der Familienbetrieb, verstärkt durch zwei Winzer und eine Winzerlehrtochter, keltert aus den über 20 angebauten Traubensorten rund 35 verschiedene Weine. Diese können direkt auf dem Weingut in Iselisberg verkostet und gekauft werden.

  • frifag märwil ag
    Neu ist die frifag märwil ag aus Märwil (www.frifag.ch) Gönnerin des KNW-E.

  • IG Aronia Schweiz
    Neu ist die IG Aronia Schweiz (www.aroniabeere.ch) Supporterin des KNW-E.
    Die Drahtzieher der Kraftperle
    Die Interessengemeinschaft Aronia Schweiz wurde 2009 gegründet, mit dem Ziel, den Bekanntheitsgrad und den Anbau der gesunden Frucht zu erhöhen, zu fördern und zu koordinieren. Gleichzeitig ist sie die Plattform für den Wissensaustausch. Der Verein ist überzeugt, dass die Aroniabeere in der bewussten und gesunden Ernährung künftig eine wichtige Rolle spielen wird. 
    2007 haben Privatpersonen die ersten Versuchsanlagen als Feldkulturen angebaut. Unterdessen ist der Verein rasant gewachsen: Produzenten - vorwiegend in den Kantonen Thurgau, St. Gallen, Schaffhausen, Zürich und Aargau - unterhalten mittlerweile eine Anbaufläche von zirka 17 Hektaren (Stand 2012). Unterstützt wird die IG Aronia Schweiz durch das landwirtschaftliche Beratungszentrum Arenenberg LBBZ.
    Seit 2013 hat die Landi Hüttwilen u. Umgebung mit der Person von Jürg Weber die Geschäftsführung der IG Aronia übernommen.

  • GENUSSZEIT
    Neu ist Genusszeit aus Steckborn (www.genusszeit.ch) Supporter des KNW-E.
    Liebe GENUSSZEIT-Interessierte und Kochfans
    Unser Programm 2013 ist da! 
    Wir haben für das Jahr 2013 ganz besondere Leckerbissen zusammengestellt und freuen uns darauf, diese mit euch zu geniessen. Schaut rein, meldet euch an oder lasst uns eure Wünsche für einen individuell zugeschnittenen Anlass wissen.
    Herzlichst, Eure
    Richarda Ernst (079 293 92 91) und Karin Peter (079 502 54 00)


Herzlich willkommen im Kompetenznetzwerk Ernährungswirtschaft! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Wollen auch Sie vom Kompetenznetzwerk Ernährungswirtschaft profitieren? Werden Sie Gönner oder Supporter des KNW-E. Ihre Vorteile sehen Sie hier. Wir freuen uns auf Sie!




Swiss Food Research: Anerkennung als Nationales Thematisches Netzwerk

Die nationalen thematischen Netzwerke (NTN) treten ab 2013 mit Unternehmen in Kontakt und bringen sie mit öffentlichen Forschungsinstitutionen zusammen. Sie stehen für je ein Innovationsthema, welches für die Schweizer Volkswirtschaft relevant ist.
Swiss Food Research (foodresearch.ch) wurde von der Kommission für Technologie und Innovation des Bundes (KTI) als NTN anerkannt. Die KTI unterstützt insgesamt nur 8 NTN, was aufzeigt, dass bei der Lebensmittel-Wertschöpfungskette das Potenzial und das Bedürfnis für forschungsbasierte Innovationen als hoch eingestuft werden. Damit haben die Lebensmittelbranche und ihre Zulieferer dank Swiss Food Research einen verbesserten Zugang zu nationalen und internationalen Förderinstrumenten für forschungsbasierte Innovationen.  Die KTI schliesst mit Swiss Food Research jährlich eine Leistungsvereinbarung ab und evaluiert regelmässig die Leistungen zugunsten der Unternehmen der schweizerischen Land- und Ernährungswirtschaft. Es braucht eine enge Zusammenarbeit aller Beteiligten, damit SFR auch in Zukunft zu den NTN gehört, welche durch die KTI anerkannt werden.
Damit ist nun auch die Branche gefordert, in Zukunft verstärkt innovativ zu sein und neue forschungsbasierte innovative Produkte zu entwickeln und so ihre Wettbewerbsfähigkeit dauerhaft zu verbessern!




Angepasstes Timing für den Swiss Food Research Call 2013

Swiss Food Research (www.foodresearch.ch) publiziert jährlich einen Call für innovative Projekte, welche sich noch in einem sehr frühen Stadium befinden. Die finanzielle Unterstützung und der Workshop mit Experten ermöglicht es, diese Projekte so weit zu entwickeln, dass die Informationen für einen erfolgreichen Antrag bei einer Forschungsförderungsinstitution vorliegen.
Das Kompetenznetzwerk unterstützt Sie gerne bei der Lancierung ihres Projektes. Bitte sprechen Sie uns an. Die Anmeldefrist für den diesjährigen Call wird im September 2013 liegen. Weitere Informationen finden Sie zeitnah auf unserer Homepage.




Agraringenieurin sucht neue Herausforderung

Agraringenieurin mit Ausbildung als Quality Manager Junior sucht neue Herausforderung als Produkt- oder Qualitätsmanagerin.
Ich besitze ein Flair für Ernährungs- und Nachhaltigkeitsthemen sowie die Bio-Zertifizierung. Aus meiner Arbeit in der Agrarforschung bringe ich Erfahrungen aus den Bereichen Arbeitswirtschaft und Erneuerbare Energien mit. Der Umgang mit Worten und Zahlen fällt mir leicht und ich behalte auch in stressigen Situationen einen kühlen Kopf. Begeisterungs- sowie Organisationsfähigkeit gehören ebenso zu meinen Talenten wie meine initiative und kommunikative Arbeitsweise.

Sind Sie interessiert, mehr über diese Stellensuchende zu erfahren? Nehmen Sie bitte mit dem Kompetenznetzwerk Kontakt auf.




Veranstaltungskalender

11. März 2013: Cluster-Forum Bodensee: Erfolgreiche Unternehmen – Innovation durch Cluster, Tagung und Vorstellung von Unternehmen sowie Cluster aus der Vierländerregion Bodensee und Baden-Württemberg. Infos / Anmeldung 

22. März 2013: Thurgauer-Technologietag
Das Kompetenznetzwerk Ernährungswirtschaft präsentiert sich mit einem Messestand am 13. Thurgauer Technologietag am 22. März 2013 bei der Tehag Engineering AG in Diessenhofen.
Die diesjährige Veranstaltung hat das Schwerpunkt-Thema „Nachhaltigkeit - Schlagwort oder Zukunftsstrategie“. Das Kompetenznetzwerk Ernährungswirtschaft nutzt diese Gelegenheit, sich mit einem Messestand vorzustellen, und freut sich, Sie an unserem Messestand begrüssen zu dürfen! Weiterführende Informationen und das Anmeldeformular zum Besuch des Thurgauer-Technologietags finden Sie hier.


Weitere interessante Veranstaltungen aus der Land- und Ernährungswirtschaft finden Sie hier.




Das Kompetenznetzwerk hat u. a. zum Ziel, die in der Land- und Ernährungswirtschaft tätigen Unternehmerinnen und Unternehmer besser zu vernetzen, Wissenstransfer aus der Forschung in die Praxis zu unterstützen und somit zu mehr Wertschöpfung beizutragen.

Sprechen Sie uns an, wenn wir Sie unterstützen dürfen.

 

Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung.

Freundliche Grüsse in ein sonniges Wochenende schreibt,
Frank Burose

Kompetenznetzwerk Ernährungswirtschaft
Thomas-Bornhauser-Strasse 14
Postfach 397
CH-8570 Weinfelden
Tel. +41 (0)71 620 30 92
Fax +41 (0)71 622 30 46
www.ernaehrungswirtschaft.ch
info@ernaehrungswirtschaft.ch

[zurück]