Kompetenznetzwerk Ernährungswirtschaft - News XXIX

Sehr geehrte Damen und Herren

Herzlich willkommen zum XXIX. Newsletter des Kompetenznetzwerks Ernährungswirtschaft!

 

Anmeldeendspurt - «Renoviert - innoviert - wachgeküsst»
Überzeugende Erfolgsgeschichten hören Sie am 4. Ostschweizer Food Forum am 10. März 2016 in Weinfelden:
Da gibt es z.B. den Wurstmacher aus Hallau, dem die inneren Werte der Würste so wichtig sind, einen Bergbauer aus dem Albulatal der sich auf Bergkartoffeln spezialisiert hat, einen Bierbrauer aus dem Thurgau, der ins Kloster gegangen ist, um sich neu zu erfinden oder einen Landwirt, der Salate im Wasser anbaut.
Programm und Anmeldung




Mit Ernährungsnetzwerken kooperieren
Neu hat das KNW-E mit der Food-Processing Initiative e.V. eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen. Insbesondere durch einen regelmässigen Erfahrungsaustausch sowie die frühzeitige gegenseitige Information über geplante Projekte und Vorhaben sollen die den beiden Netzwerken angegliederten Unternehmen in ihrer Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit gestärkt werden.
Bereits früher hat das KNW-E mit dem EUVITA-Cluster, Nordwest Kroatien, dem KIN Lebensmittelinstitut und dem Netzwerk Bioaktive Pflanzliche Lebensmittel Kooperationsvereinbarungen unterzeichnet.
Unmittelbar vor dem Abschluss steht eine Vereinbarung mit dem Lebensmittel-Cluster Oberösterreich, dem Cluster Ernährung am Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn) und dem Lebensmittel Cluster Niederösterreich.
Dazu pflegt das KNW-E einen engen Austausch mit verschiedenen Netzwerken im In- und Ausland, z.B.: Niedersächsisches Kompetenzzentrum Ernährungswirtschaft, Thüringer Ernährungsnetzwerk e. V. (TH-ERN), dem Cluster Food & Nutrition und dem FoodPlus.ch.

Profitieren auch Sie von diesen Kontakten - sprechen Sie uns gerne an!




Online-Markplatz
Finden Sie auf unserem virtuellen Marktplatz spezifische Angebote oder Suchanfragen unserer Supporter und Partner, z. B.:
Haben Sie wertvolle Lebensmittel, die gekühlt gelagert werden wollen?
Swissness-Tester zu 1 Jahr Mindestkurs-Aufhebung




Neue Supporter

Käserei Müller Thurgau
Neu ist die Käserei Müller Thurgau (www.mueller-thurgau.ch) Supporterin des KNW-E.
Die Käserei Müller Thurgau ist ein Familienunternehmen. Es wird Milch aus der Region zu feinsten Käsespezialitäten veredelt. Neben Emmentaler, Appenzeller, Schlosskäse und Raclette, stammt auch der international bekannte Müller-Thurgau Käse aus der Käserei Müller Thurgau. Die Käsespezialitäten sind ausnahmslos Naturprodukte und werden aus bester Heumilch ohne jegliche fremde Zusätze, ausser Lab zur Milchgerinnung und Salz, hergestellt. Der Käse wird im neu gebauten Müller-Thurgau Käsezentrum mit Liebe und Fachkenntnis gehegt und gepflegt und reift so zu wahren Gaumenfreuden heran. Zur Käserei Müller-Thurgau gehört ein kleiner Handelsbetrieb. Die Käse Thurgau AG vermarktet die Spezialitäten im In-und Ausland.

Sprenger Fine Foods AG
Neu ist die Sprenger Fine Foods AG (www.sprenger-fine-foods.com) Supporterin des KNW-E.
Sprenger Fine Foods ist ein Familien KMU und Hersteller von Lebensmittelspezialitäten. Die Qualitätsprodukte werden im eigenen Haus entwickelt und anschliessend für den Markt hergestellt. Produktbeispiele: Cottage Cheese in konventioneller und BIO Suisse Knospe Qualität (Becher für Detailhandel und Eimer für Gastro), Cottage Cheese Snacks (Convenience-Becher mit Löffeli), ernährungsphysiologisch und geschmacklich anspruchsvolle Salat Dressings (Portionenbecherli und Eimer), Asiensaucen (Portionenbecherli, Beutel und Eimer) Hummus (180 g Becher und 1.3 kg Beutel), Tsatsiki (150 g Becher), Patisseriecrèmen (Gastro – Dressierbeutel), Pestosaucen (Gastro – Eimer), Trockenpremix Halbfabrikate für Lebensmittelhersteller (PE Beutel: 15 – 25 kg). Das Pro-dukteprogramm wird laufend ausgebaut. Die Sprenger Fine Foods AG ist sehr innovativ und arbeitet mit verschiedenen Vermarktungspartnern zusammen.

Kundert Ingenieure AG
Neu ist die Kundert Ingenieure AG (www.kundert-ing.ch) Supporterin des KNW-E.
Beratung - Projektierung - Realisation
Kundert Ingenieure AG plant und liefert Prozess- und Verpackungsanlagen für Teil- und Gesamtprojekte, bietet Beratung, Engineering und Projektleitung sowie einen zuverlässigen Kundenservice an und stützt sich auf ein sorgfältig gepflegtes, internationales Netzwerk führender Maschinenhersteller. Die Firma kann auch die Gesamtverantwortung als Generalunternehmer für Funktionalität, Leistung, Kosten und Termine übernehmen.
Das umfassende Sortiment an Messtechnik- und Analysengeräten hat sich seit Jahrzehnten für viele Anwendungen in verschiedenen Industriebereichen bewährt. Kundert Ingenieure AG arbeitet mit ausgewählten Partnern zusammen und hält ein angemessenes Warenlager für eine rasche Belieferung der Kunden.
In über 60 Jahren hat die Firma ein einzigartiges Know-How in Technologie und Projektausführung sowie ein Netzwerk an Kunden- und Herstellerbeziehungen auf- und ausgebaut.
Die Entwicklungen am Markt werden aufmerksam verfolgt, so dass es der Firma immer wieder gelingt, neue Technologien einzuführen.
Dabei stützen sich die Mitarbeitenden auf eine mehrjährige Industrieerfahrung sowie eine fundierte fachliche Ausbildung. Seit dem Jahr 2000 ist Kundert Ingenieure AG zudem ein Ausbildungsbetrieb.
Die Kombination der Kompetenzen in Technologie, Verfahrenstechnik, Prozessführung, Betriebsplanung, Maschinenkonstruktion sowie Betriebswirtschaft macht Kundert Ingenieure AG zu einem leis-tungsfähigen Partner.

Ceposa AG
Neu ist die Ceposa AG aus Kreuzlingen (www.ceposa.com) Supporterin des KNW-E.
Frische, mediterrane Premium-Spezialitäten? Natürlich von Ceposa! Seit über 15 Jahren produziert die Kreuzlinger Manufaktur täglich frische Oliven & Antipasti. Und das alles von Hand. Denn Qualität ist das Credo, Frische die Philosophie. Ob als Apéro, als Garnitur oder Beilage: In der kalten und warmen Küchen lassen sich die Produkte in vielfältiger Art und Weise einsetzten. Buon appetito!


Merci vielmol unseren mittlerweile 60 Supportern für die wertvolle Unterstützung!




Wissenstransfer
Nachhaltigkeitsbewertung: Wissensbasis für die künftige landwirtschaftliche Produktion
Landwirtinnen und Landwirte sollen in Zukunft die Möglichkeit haben, die Nachhaltigkeit ihrer Betriebe anhand von Indikatoren zu bewerten. Agroscope stellte an der dritten Nachhaltigkeitstagung neue methodische Entwicklungen bei der Nachhaltigkeitsbewertung für Landwirtschaftsbetriebe vor. Mehrere Beiträge zum Thema Milch aus der Schweiz und aus Deutschland illustrierten die Nachhaltigkeitsbewertung anhand praktischer Anwendungen. Weitere Informationen finden Sie hier.




Vorankündigung - 6. Business Event: «Schweizer Zucker», 29. Juni 2016
In Zusammenarbeit mit dem SVIAL organisiert das KNW-E am Mittwoch, 29. Juni 2016, bei Coca-Cola HBC Schweiz AG einen Business Event zum Thema «Schweizer Zucker». In Fachreferaten beleuchten wir die aktuelle Marktsituation dieses Grundnahrungsmittels, eruieren welche Rolle die Swissness dabei spielt und werfen während einer Betriebsbesichtigung einen Blick hinter die Kulissen der Coca-Cola HBC Schweiz AG.
Details folgen




Anlässe Dritter

Isst die Welt gerecht?
Am 29. Februar 2016 findet in Zürich um 18.30 Uhr die Veranstaltung «Isst die Welt gerecht?» statt. Details

Absolvententag Life Sciences and Facility Management
Am 17. März 2016 findet der Absolvententag der ZHAW Wädenswil statt.
Dabei treffen Studierende auf Unternehmens-VertreterInnen und haben die Möglichkeit, sich in angenehmer Atmosphäre kennen zu lernen. In Winterthur findet der Anlass bereits erfolgreich statt. Momentan wird versucht, den Absolvententag auch in Wädenswil zu etablieren. Dabei ist man noch auf der Suche nach attraktiven Unternehmen, die interessiert sind an Absolventen der folgenden Studiengänge: Biotechnologie, Chemie, Facility Management, Lebensmitteltechnologie und Umweltingenieurwesen. Details

Thurgauer Technologietag

18. März 2016: «Digitalisierung - Perspektiven für die Thurgauer Wirtschaft», Details

Grenzdenken
Am 15. + 16. April 2016 findet das zweite Grenzdenken auf dem Lilienberg statt. Warum sind die Dinge so, wie sie sind? Ginge es nicht auch anders? Besser? Schöner? Gerechter? Nachhaltiger? Genau diese Fragen stellen sich die 13 Referenten anlässlich der Grenzdenken-Konferenz. Details




Das Kompetenznetzwerk hat u. a. zum Ziel, die in der Land- und Ernährungswirtschaft tätigen Unternehmerinnen und Unternehmer besser zu vernetzen, Wissenstransfer aus der Forschung in die Praxis zu unterstützen und somit zu mehr Wertschöpfung beizutragen.

Sprechen Sie uns gerne an, wenn wir Sie unterstützen dürfen.

 

Beste Grüsse in einen schönen Rest-Winter schreibt Ihnen,
Frank Burose

Kompetenznetzwerk Ernährungswirtschaft

Thomas-Bornhauser-Strasse 14
Postfach 397
CH-8570 Weinfelden
Tel. +41 (0)71 626 05 15
www.ernaehrungswirtschaft.ch

[zurück]