29. Oktober 2013: Sonderveranstaltung: Nachhaltigkeit am Beispiel der Ernährungswirtschaft: Wo ansetzen und wie umsetzen?

Gemeinsam mit dem Thurgauer Technologieforum (www.technologieforum.ch) führt das Kompetenznetzwerk Ernährungswirtschaft eine Sonderveranstaltung zum Thema "Nachhaltigkeit am Beispiel der Ernährungswirtschaft" durch.

Datum: 29. Oktober 2013
Uhrzeit: 16.30 - 19.30 Uhr

Durchgeführt wird der Anlass bei der Biotta AG in Tägerwilen. Im Anschluss an eine spannende Betriebsbesichtigung erwarten Sie ein Inputreferat von Herrn Dr. Jürg Buchli, ZHAW Wädenswil, sowie zwei Vorträge zur Umsetzung des Nachhaltigkeitsgedanken in den Unternehmen der Biotta AG (Herr Clemens Rüttimann) und der Bischofszell Nahrungsmittel AG (Herr Otmar Hofer und Herr Edouard Appenzeller).

Reservieren Sie sich diesen Termin schon heute.  

PROGRAMM 

16.30 Uhr  

Betriebsbesichtigung
Produktionsstätte der Biotta AG, Tägerwilen

Clemens Rüttimann, Biotta AG

17.30 Uhr  

Begrüssung
Auditorium der Regena AG, Tägerwilen

Edgar G. Sidamgrotzki, Chef AWA

17.35 Uhr  

Nachhaltigkeit in der Ernährungswirtschaft

Die Nachhaltigkeit unserer Lebensmittel ist ein wichtiges Thema, ist die Ernährung doch für einen Drittel der durch Konsum verursachten Umweltbelastungen verantwortlich. Diese Belastungen ergeben sich über der ganze Wertschöpfungskette hinweg. Massnahmen zur Reduktion sind deshalb vielfältig und müssen in der Verarbeitung, der Logistik, beim Konsum und bei der Entsorgung (Food Waste) ansetzen.

 

Dr. Jürg Buchli, Leiter der Fachstelle Nachhaltigkeit und Energie, ZHAW Wädenswil

18.00 Uhr  

Generation M – integrales Nachhaltigkeitskonzept der Migros – Und wie es die Bischofszell Nahrungsmittel AG praktisch umsetzt

Mit verbindlichen Versprechen zu Gesundheit, Konsum, Mitarbeitenden, Umwelt und Gesellschaft engagiert sich die MIGROS für die Generation von morgen. Die M-Industrie und damit auch die BINA unterstützt dieses Vorgehen und will Treiber und Gestalter gelebter Nachhaltigkeit sein. Anhand zweier Beispiele wird der Erfolg entlang der Wertschöpfungskette aufgezeigt.

 

Otmar Hofer, Unternehmensleiter, und Edouard Appenzeller, Leiter Entwicklung, Technologie, Nachhaltigkeit, Bischofszell Nahrungsmittel AG (BINA)

 

18.25 Uhr  

Biotta – Qualität in allen Dimensionen

Im Schweizerischen Nahrungsmittelsektor gibt es heute unabhängig von der Quantität weitestgehend gute Verarbeitungsqualität. Im schnellen Wandel der Märkte und dem allgemein vorherrschenden Mengendruck und Wachstumsglauben ist es vordringlich, allem Denken und Handeln eine konsequente Werthaltung der „Qualität in allen Dimensionen“, inkl. der Nachhaltigkeit, zugrunde zu legen.

 

Clemens Rüttimann, Geschäftsführer Biotta AG

18.50 Uhr  

Fragen und Diskussion, Zusammenfassung und Abschluss

 

Moderation:
Edgar G. Sidamgrotzki

anschliessend  

Apéro
Biotta AG, Tägerwilen

 



Ein herzliches Dankeschön an unsere Unterstützenden: 

Biotta AG aus Tägerwilen,
Regena AG aus Tägerwilen,
BioFresh AG aus Tägerwilen,
Haus-Sauce AG aus Tägerwilen und 
Bischofszell Nahrungsmittel AG aus Bischofszell.



Das Medienecho mit (zunächst) einem Beitrag der Thurgauer Zeitung zu diesem Anlass finden Sie am Ende dieser Seite in den pdf-Dowloads.

 

Der Anlass ist AUSGEBUCHT!

Die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldung bis spätestens 22. Oktober 2013 über
-          Fax: 052 / 724 27 09
-          E-Mail: sandra.hubli(at)tg.ch
-          Web: www.technologieforum.ch

Thurgauer Technologieforum
c/o Amt für Wirtschaft und Arbeit
Verwaltungsgebäude
Promenadenstrasse 8
8510 Frauenfeld

Die Platzzahl ist beschränkt.
Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Der Anlass ist AUSGEBUCHT!

[zurück]