10. Januar 2017 - Seminar: «Regionalität 2.0 - Wenn fremde Lebensmittel regionalisiert werden»

GenussakademieDas Kompetenznetzwerk Ernährungswirtschaft führt an der 13. Genussakademie mit Galaabend vom Dienstag, 10. Januar 2017, in Zusammenarbeit mit dem Trägerverein Culinarium das Seminar «Regionalität 2.0 - Wenn fremde Lebensmittel regionalisiert werden» durch. Das Thema Regionalität erfreut sich seit den 1990-er Jahren einer grossen Beliebtheit. Ende der 1990-er Jahren entstanden verschiedene Bewegungen, um die Regionalität zu vermarkten. Regionale Produkte mit einer Tradition, Geschichte und einem heimisch-kulturellen Hintergrund rückten in das Zentrum der Aufmerksamkeit. Vieles wurde entdeckt und wiederbelebt. Aber die meisten dieser traditionellen Produkte wurden in der Vergangenheit aus einem anderen kulturellen Raum in die Schweiz eingeführt. Erst über die Jahrhunderte entstanden so die typisch regionalen Spezialitäten.

Die These von diesem Seminar gründet darauf, dass dieser Prozess keinesfalls abgeschlossen sei. Auch heute findet Immigration statt. Mit der Immigration kommen andere Essgewohnheiten in die Regionen. Diese fremden Essgewohnheiten können, wenn die Rohstoffe aus der Region stammen und in der Region verarbeitet werden, «regionalisiert» werden.

Ab 15.00 Uhr führt Frank Burose, Geschäftsführer des Kompetenznetzwerks Ernährungswirtschaft, durch das Seminar. Die Referierenden Urs Fanger, Entomos AG und Simon Schorre, Hofgut Storzeln GmbH, bringen den Teilnehmenden Insekten und regionale Sojaprodukte näher. Dazu besteht die Möglichkeit, Produkte zu degustieren. 
 

Programm: 13. Genussakademie mit Galaabend

13.30 Uhr Empfang, Anmeldung, Begrüssung
14.00 - 14.45 Uhr Podiumsgespräch BRUTAL LOKAL?
15.00 - 16.45 Uhr Genussakademie, Dauer je 45 Minuten, es können 2 Seminare besucht werden
                             - Nose to Tail
                             - Smovie - Film aus der Hosentasche
                              - Regionalität 2.0 - Wenn fremde Lebensmittel regionalisiert werden
                                Frank Burose, Kompetenznetzwerk Ernährungswirtschaft
                                Urs Fanger, Entomos AG
                                Simon Schorre, Hofgut Storzeln GmbH
15.00 - 18.00 Uhr (parallel) Marktplatz, inkl. Degustation
17.00 - 22.00 Uhr Galaabend inkl. Besuch Marktplatz

 

Ort: Olma Messen St.Gallen, Halle 9.0

Anmeldung: via Trägerverein Culinarium, Tel. 071 552 13 30, E-Mail info@culinarium.ch bis zum 19. Dezember 2016

Kosten:
Nachmittagsprogramm (14.00 - 16.45 Uhr) CHF 35.- pro Person, GRATIS für: Supporter des Kompetenznetzwerks Ernährungswirtschaft, Culinarium-Markennutzer und Kunden von Sponsoren  
Galaabend inkl. Marktbesuch (17.00 - 22.30 Uhr) CHF 130.- pro Person

Homepage Culinarium inklusive Programm 

 

[zurück]